Walbusch 120x600
Copa Del Rey Kollektion - 120x600
Damen 120x600

Stadtnews

Meisterhafter Gospel-Sound in der Stadtkirche

Merken
Meisterhafter Gospel-Sound in der Stadtkirche
Gospel-Chor aus NY in Solingen

\n

Solingen/ von Martina Hörle – In einem zweistündigen Programm der Spitzenklasse rissen am Samstagabend die Mitglieder der New York Gospel Stars 300 Zuhörer von ihren Plätzen. Die evangelische Stadtkirche war proppenvoll, als der Gospelchor im Rahmen seiner Deutschland-Tournee Station in Solingen machte.\n \n Die 9 Mitglieder der New York Gospel Stars brachten bei ihrem Auftritt in der evangelischen Stadtkirche am Fronhof vor 300 Zuhörern ein Gospel-Konzert der Spitzenklasse.\n \n Die New York Gospel Stars gehören zu den weltweit besten Gospel-Chören. Ihre Mitglieder arbeiten mit Weltstars wie Stevie Wonder, Maria Carey und Aretha Franklin, um nur einige davon zu nennen. Ihr Glaube und ihre Musik verbinden die Künstler zu einer großen Familie, wobei zwei von ihnen tatsächlich miteinander verwandt sind: Matia Washington und Craig Wiggins sind Cousine und Cousin.\n \n Mit der Frage: „Are you ready for the New York Gospel Stars?“ ging‘s los. Der Chor lieferte eine sprühende und dynamische Bühnenschau. Neben tollen Lichteffekten waren die lila Kutten, die im zweiten Teil gegen elegante Abendkleidung getauscht wurden, ein Eyecatcher. Die Sänger brachten ihre charakteristischen Stimmen mal solo, mal im Chor, sehr eindrucksvoll zur Geltung.\n \n Ein ständiger Wechsel der Rollen auf der Bühne, das Ganze in vielseitigen Arrangements. Die Zuhörer hielt es nicht lange auf ihren Plätzen. Tanzeinlagen, Pfeifen, Klatschen waren angesagt.\n \n Bei den grandiosen Darbietungen hielt es die Zuschauer nicht lange auf ihren Plätzen. Standing Ovations, Pfiffe und Tanzeinlagen begleiteten die Sänger.\n \n Und immer bezog Chorleiter Craig Wiggins das Publikum mit ein. Zwischendurch brachte er kleine Jokes. So musste sich Alison Mitchell von Wiggins anhören: „This is Gospel, not Tina Turner.“ Sie zeigte daraufhin auf eindrucksvolle Weise, dass sie beides konnte. Das Publikum hatte seinen Spaß, die Künstler nicht weniger.\n \n Sie lieferten in den zwei Stunden Musik vom Feinsten – unverwechselbar und einzigartig. Temperamentvolle Powermusik wechselte mit leisen Balladen. Und mehr als einmal gab es Unterbrechungen durch Standing Ovations.\n\r\nDie New York Gospel Stars – ein Chor, der seine Musik lebt. Und das spürt man bei jeden Lied.\n \n Geboten wurde eine Vielzahl bekannter und beliebter Klassiker wie „Oh when the Saints“ und „Oh Lord, we praise you“. Die Sänger haben ihre Liebe zur Musik mit ihrem Glauben verbunden. Dadurch wird jedes Stück, das sie singen, zu einem Teil ihrer selbst.\n \n Die Chormitglieder verfügen über eine unglaubliche Kraft und Oktavbreite in ihren Stimmen. Und dann zeigte Craig Wiggins, dass das Singen auch ohne Mikrofon für ihn kein Problem ist. Seine markante Stimme füllte ohne jede technische Unterstützung das gesamte Kirchenschiff.\n \n Chorleiter Craig Wiggins zeigt, dass er für seine unglaublich kraftvolle Stimme keinerlei technische Unterstützung braucht. Auch ohne Mikro war seine Stimme bis in den letzten Winkel der Kirche zu hören.\n \n Zum Ende des Konzerts wurde es ein wenig weihnachtlich. Die Gospel Stars riefen die Kinder zu sich auf die Bühne. Manche standen stolz neben den Sängern, während ein paar andere lieber vor der Bühne stehen blieben. Dann sangen sie miteinander „Jingle Bells.“\n \n Zum Schluss des Konzerts fragte Craig Wiggins die Zuhörer: „Are you happy?“ Darauf folgte unweigerlich der Klassiker „Oh Happy Day.“ Bei den letzten Takten des Liedes kam die Gruppe von der Bühne und verteilte sich im Publikum. Der Einfachheit halber blieben sie gleich da, um Autogramme zu geben und die gekauften CDs der alten und neu gewonnen Fans zu signieren.\n\r\nWie eine der Besucherinnen erzählte, ist sie zum Konzert gekommen, weil sie die Karte von der Mutter, die die Gruppe schon kannte, als Nikolausgeschenk bekommen hat. Jetzt war die Familie mit 6 Personen da. Auch viele der anderen Besucher hörten die Gospel Stars nicht zum ersten Mal.\n \n Wer es nicht geschafft hat, zum Konzert zu kommen, kann den Chor noch in weiteren 63 Städten hören. Oder man wartet bis zur kommenden Weihnachtstournee. Denn, das steht heute schon fest, sind die New York Gospel Stars wieder in Solingen.\n\r\nQuelle Text:\n \n http://solinger-bote.de/nachrichten/2016/01/03/solingen-meisterhafter-gospel-sound-in-der-stadtkirche/\n \n  \n \n  \n \n  \n



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen