Dallmayr Geschenke und Ideen, Kaffeespezialitäten
GANT Damen Blusen SS18
Damen 120x600

Engagiert & Mitgemischt

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.

Merken
Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Gemeinsam Perspektiven schaffen

Seit über 100 Jah­ren ge­mein­sam mehr er­rei­chen

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Als christliche Entwicklungshilfeorganisation ist es ihr Hauptziel, die Lebensqualität der ärmsten Menschen dieser Welt zu verbessern, die behindert sind oder in der Gefahr stehen, behindert zu werde\r\nMit 107 Jahren Erfahrung arbeitet die CBM mit Partnerorganisationen in den einkommensschwachen Ländern zusammen. Sie bieten dort Gesundheitsdienste an, ermöglichen Kindern mit Behinderungen den Schulbesuch und verschaffen behinderten Erwachsenen Zugang zu Rehabilitationsdiensten und einem Broterwerb.\n\r\nAußerdem tritt die CBM für die Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen als gleichberechtigte Mitglieder in allen Aspekten des gesellschaftlichen Lebens ein. Die \n CBM-Partner in Übersee bieten dazu präventive, kurative, erzieherische und rehabilitative Dienste von hoher Qualität an. Sie sollen unter anderem helfen, Armut zu verringern und die Selbstständigkeit betroffener Menschen zu verbessern.\n\r\n672 Hilfsprojekte in 65 Ländern\r\nDerzeit unterstützt die CBM 672 Projekte in 65 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Durch ihre Partner erreichte die CBM 2014 32,5 Millionen Menschen. Mitgliedsvereine in elf Ländern finanzieren die gemeinsame Programmarbeit mit einem Gesamtbudget von \n 64 Millionen Euro (38 Millionen davon aus Deutschland). Allein in Deutschland spenden rund 550.000 Menschen für die CBM.\n\r\nAllianzpartner und globale Programme\r\nDie internationale Organisation der CBM ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Fachorganisation anerkannt und hat Beraterstatus bei den Vereinten Nationen. In Zusammenarbeit mit der WHO und anderen Trägern initiierte die CBM die Kampagne „VISION 2020 – das Recht auf Augenlicht“. Sie hat zum Ziel, vermeidbare und behandelbare Blindheit zu überwinden. Außerdem hat die CBM 2003 gemeinsam mit anderen Interessenvertretern eine internationale Initiative zur Bereitstellung von kostengünstigen Hörgeräten für hörbehinderte Menschen in einkommensschwachen Ländern ins Leben gerufen (WWHearing).\n\r\nIn Deutschland ist die CBM u.a. Mitglied des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche Deutschland, des Verbands Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO), der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM) und Vereinbarungspartner des Evangelischen Missionswerks in Deutschland (EMW).\n\r\nArbeitsprinzipien und Strukturen\r\nNeun CBM-Regionalbüros in Entwicklungsländern helfen den derzeit 483 Partnerorganisationen dabei, dass sie ihre Dienste für Menschen mit Behinderungen bereitstellen können. Durch die 82 entsandten professionellen Vollzeitmitarbeitenden der CBM (u.a. Augenärzte, Orthopädische Chirurgen, Physiotherapeuten, Projektkoordinatoren) werden die Fähigkeiten der lokalen Partner gefördert. Dies geschieht durch Aus- und Fortbildung sowie durch finanzielle Förderung zur Entwicklung der Infrastruktur.\n\r\nWichtige Wurzeln in Berlin\r\nWichtige Wurzeln der CBM liegen in Berlin, wo der Freundeskreis von CBM-Gründer Pastor Ernst Jakob Christoffel seit 1911 seinen Mittelpunkt hatte. Dieser Kreis existierte auch nach der Teilung Deutschlands weiter und hatte seine Zentrale in Potsdam. Der westdeutsche Zweig entwickelte sich schneller, gewann mehr Unterstützer und wurde so zum Mittelpunkt des heute weltweit arbeitenden Werkes. 1992 wurden die beiden Freundeskreise von Ost- und Westdeutschland vereint. 2013 zog die CBM-Geschäftsstelle von Potsdam nach Berlin, um die Nähe zu politischen Entscheidungsträgern zu verstärken.\n\r\nDie Christoffel-Blindenmission führt seit Jahren ununterbrochen das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) herausgegebene Spendensiegel. Online gibt es Informationen über die CBM unter www.cbm.de oder unter www.facebook.com/CBMDeutschland.\n\r\nStand: Juli 2015\n\r\nQuelle Text und weitere Infos hier:\n\r\nwww.cbm.de



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen