Dallmayr Geschenke und Ideen, Kaffeespezialitäten
GANT Damen Blusen SS18
Damen 120x600

Gesund & Schön

Sommer 2015!

Merken
In den heißen Tagen, von 12 bis 15 Uhr Siesta halten

Bei den aktuellen Temperaturen liegen Freud und Leid nah beieinander. Die einen freuen sich über das Mittelmeerfeeling im heimischen Schwimmbad, die anderen kämpfen mit der Hitze.\n\r\nVerantwortlich für die Hitzewelle ist Annelie, das Hochdruckgebiet, dessen warme Luftmassen beständig von Südwesteuropa zu uns heraufströmen. In Spanien bedeutete dies Spitzenwerte von 45 Grad im Schatten. Hier in Deutschland lagen am Wochenende in manchen Städten die Werte bei knapp 40 Grad.\n \n Die Wettergurus munkeln, dies sei die massivste Hitzewelle seit 2006 oder sogar 2003, als Spitzenwerte von 40,2 Grad die Menschen zum Schwitzen brachten.\n \n Der plötzliche Wetterumschwung bringt einen Massenansturm auf die Küste mit ihren Badeorten mit sich. Tourismusbetriebe freuen sich über die Explosion an Einnahmen. Campingplätze sind ausgebucht, Autobahnen voll mit Badehungrigen in freudiger Erwartung auf das kühle Nass.\n \n Jedoch nicht jedermann verträgt die plötzliche Hitze problemlos. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Kreislaufprobleme sind häufige Beschwerden. Achten Sie an den heißen Tagen besonders auf Ihren Körper und beherzigen Sie folgende Tipps:\n \n Siesta halten: Machen Sie es wie die Spanier: Ruhen Sie sich über den Nachmittag zwischen 12 und 15 Uhr aus. Vermeiden Sie jeglichen Sport. Machen Sie wenn möglich einen Mittagsschlaf und verschlafen Sie so die heißen Stunden des Tages.\n \n Richtig lüften: Lüften Sie ausgiebig direkt nach dem Aufstehen – bis 8.30 Uhr ist die Luft normalerweise noch kühl. Tagsüber halten Sie dann die Fenster geschlossen und dunkeln die Räume ab. Hierfür sind Metall-Rollos am besten, sie reflektieren die Sonnenstrahlen.\n \n Essen & Trinken: Melonen, Ananas und andere Südfrüchte sind der ideale Sommer-Snack. Sie versorgen Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit und Mineralstoffen. Serrano-Schinken ist außerdem perfekt, um den Salzverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Getränke nehmen Sie am besten ungekühlt zu sich, also knapp unterhalb der Zimmertemperatur. Je kälter das Getränk, desto stärker das Schwitzen. Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich.\n \n Fußbäder: Vor allem wenn Sie im Büro arbeiten, sollten Sie Ihre Füße in eine Schüssel mit kaltem Wasser tauchen. Das erfrischt den ganzen Körper und lässt Sie einen kühlen Kopf bewahren.



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen