Dallmayr Geschenke und Ideen, Kaffeespezialitäten
GANT Damen Blusen SS18
Damen 120x600

Sehen & Gesehen werden

Haasenmühle

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Haasenmühle – Ihrem Wohlfühl-Restaurant im Bergischen Land!\n \n Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein zu einem kleinen „Rundgang“ durch unser Haus: Nehmen Sie Einblick in unsere Karte, verschaffen Sie sich einen Eindruck von unseren Gasträumen und lernen Sie unser Team kennen.\n \n Gerne begrüßen wir Sie persönlich: Kommen Sie uns doch einmal besuchen und erleben Sie bei uns köstliche Momente.\n \n Wir freuen uns auf Sie!\n \n Restaurant\n Hier lässt es sich genießen: Im geschmackvollen Ambiente unseres Restaurants finden bis zu 35 Gäste Platz. Erleben Sie in reiner Wohlfühlatmosphäre ausgesuchte Gerichte, perfekt aufeinander abgestimmte Gänge und kleine Köstlichkeiten.\n \n Saal\n Hier wird es festlich: Gerne bewirten wir Sie und Ihre Gäste zu besonderen Anlässen wie zum Beispiel Hochzeiten, Betriebsfesten oder Geburtstagsbanketts in unserem Saal. In privater Atmosphäre verwöhnen wir Ihre Gesellschaft und machen Ihre Feier unvergesslich. Sprechen Sie uns an – auf Wunsch machen wir Ihnen ein individuelles Angebot.\n \n Biergarten\n Hier genießen Sie den Sommer: Erleben Sie unseren Biergarten als luftiges Plätzchen. Gerne servieren wir Ihnen Ihr Lieblingsgetränk: Ein kühles Pils, einen fruchtigen Weißwein, eine frische Apfelschorle – ganz nach Geschmack und Laune.\n \n Mühle\n Ein Ort mit Geschichte: Vermutlich im frühen 15. Jahrhundert als „Kreuwelsmolen“ entstanden, handelte es sich von jeher um eine mit Wasserkraft betriebene Getreidemühle, wie sie für das Bergische Land typisch ist. Ihr heutiger Name geht wahrscheinlich auf einen der Pächter zurück, der die Mühle kurz vor ihrem Neubau 1604-1615 genutzt hat: Aloff Hasen.\n \n Die damalige Grundstruktur ist heute noch erhalten. Zur ehemaligen Hofschaft gehörten mehrere Wohnhäuser und das Wirtschaftsgebäude. Im 18. Jahrhundert noch lebten die Bewohner von Landwirtschaft, Brauerei, Brennerei, Hausweberei und Ölherstellung (in der Ölmühle der Nachbarschaft).\n \n Aus dem Pachtvertrag des Jahres 1951 zwischen dem Eigentümer Egon Graf von und zu Westerholt und dem Landwirt Alfons Schmitz geht der Betrieb einer Schankwirtschaft hervor. Direkt am Klingenpfad gelegen, bot sich die Haasenmühle den Wanderern zur Einkehr an. Mitte der 1990er Jahre wurde das Anwesen aufwändig restauriert.\n \n Heute wird das ehemalige Ausflugslokal von Patu Habacht als gehobenes Restaurant mit historischer Atmosphäre und moderner Küche geführt.\n \n Quelle und mehr:\n \n http://restaurant.michelin.de/restaurant/deutschland/42699-solingen/haasenmuhle/1h6myhku?FromPoiList=/restaurants/deutschland/solingen/\n



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen