Dallmayr Geschenke und Ideen, Kaffeespezialitäten
GANT Damen Blusen SS18
Damen 120x600

Kunst & Kultur

The American Drama Group Europe

11.12


Schottland um 1000. Die Generäle Macbeth und Banquo begegnen nach einer siegreichen Schlacht drei Hexen, die Macbeth als künftigen schottischen König begrüßen. Seinem Freund Banquo weissagen die Hexen, er sei der Vater vieler Könige.

Die Prophezeiung lässt Macbeth und seiner ehrgeizigen Frau keine Ruhe. Angestachelt von Lady Macbeth, ersticht Macbeth König Duncan im Schlaf, und mit dem Blut beschmiert Lady Macbeth die Schwerter der Wachen, um den Verdacht auf sie zu lenken.
Duncans Söhne Malcolm und Donalbain fliehen nach England; Macbeth usurpiert den Thron.

Da erinnert sich Macbeth, was die Hexen Banquo prophezeiten. Er schickt deshalb Männer aus, die Banquo und dessen Sohn Fleance ermorden sollen. Fleance entkommt, aber Banquo wird getötet. Bei einem Festmahl glaubt Macbeth, Banquo zu sehen. Entsetzt wehrt er die Erscheinung ab.

Noch einmal befragt Macbeth die Hexen: Sie warnen ihn vor dem Adeligen Macduff und verheißen ihm Ruhm und Erfolg – solange, bis der Wald von Birnam gegen ihn vorrückt. Keiner, den ein Weib gebar, könne ihm gefährlich werden. Lady Macbeth wandelt nachts durch die Räume und versucht ständig Blut von ihren Händen abzuwischen. Schließlich stirbt sie.

Macduff, der sich rechtzeitig in Sicherheit brachte, und Duncans Sohn Malcolm führen beim Wald von Birnam englische und schottische Soldaten gegen die Burg von Macbeth.
Zur Tarnung tragen sie Äste und Zweige vor sich her. Verzweifelt ruft Macbeth seine Leute zu den Waffen. Während der Schlacht trifft er auf Macduff und erfährt, dass dieser durch einen Kaiserschnitt zur Welt gekommen ist.

Nachdem er Macbeth getötet hat, ruft Macduff Duncans Sohn Malcolm zum König aus.

The American Drama Group Europe und TNT Theatre Britain präsentieren Macbeth in der diesjährigen Schlosstournee auch im Innenhof von Schloss Burg.
Tickets und weitere Informationen über die Homepage der ADG.


www.adg-europe.com
Quelle
www.schlossburg.de



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen