Dallmayr Geschenke und Ideen, Kaffeespezialitäten
GANT Damen Blusen SS18
Damen 120x600

Kunst & Kultur

Glööcklers Präsentation: "POMPÖÖS Cosmetics"

Merken
Harald Glööckler - einer der besten Modedesigner Deutschlands
Fleiß und ein starker, zielorientierter Wille brachten ihn an sein Ziel
Harald Glööckler mit Cathy & Richard Lugner

Auf der Beauty Messe in Düsseldorf 

​•​​ Be glamorous, be a princess: \n \n Star-Designer HARALD GLÖÖCKLER präsentiert erstmals am 4. März auf der Fachmesse Beauty in Düsseldorf die neue Kollektion „POMPÖÖS Cosmetics“.\n \n Kultstar HARALD GLÖÖCKLER hält einen neuen Beauty-Schatz für echte Prinzessinnen bereit. Seine exklusive Kollektion „POMPÖÖS Cosmetics“, die am 04. März auf der Beauty-Messe in Düsseldorf vorgestellt wird, verführt mit neuer Farbvielfalt zu einem glamourösen Look.\n \n Quelle Text + weitere Infos bekommen Sie hier:\n \n http://www.pr4you.de/pressefaecher/harald-gloeoeckler/\n \n  

 \n\r\nSchon als Kind wusste ich, dass nur Fleiß und ein starker, zielorientierter Wille mich nach vorne bringen können. Und ich wollte nach ganz vorne, ich wollte nicht ein Stück vom Kuchen, ich wollte die ganze Bäckerei!\n \n Meine Kindheit war alles andere als perfekt und doch im Nachhinein die beste Schule für mein Leben. Die Aggressionen und Brutalität meines Vaters gegenüber meiner Mutter bestimmten den Alltag und prägten meine Kindheit.Ich war ein sehr ruhiges, wachsames Kind und studierte die Welt der Erwachsenen aufs Genaueste. Alles drehte sich ums Geld. Wer Geld hatte, wurde geachtet und besaß Macht. Zudem hatte ich das Gefühl, dass jeder auf seinen ganz eigenen Vorteil bedacht zu sein schien. Egal ob Bauer, Metzger, Fabrikant oder Pfarrer.\n \n Jeder versuchte, seine Ansichten durchzudrücken. Ganz besonders fiel mir die Angstmache auf. Wenn du nicht nach unseren Regeln spielst, wenn du nicht machst, was wir dir sagen, werden wir dich bestrafen, dann gehörst du nicht mehr zu uns. Ich wollte gar nicht dazugehören. Ich wollte mich nicht unterordnen, mir war es egal, was man über mich dachte. Ich wollte leben, mein Leben leben. Mit sechs Jahren beschloss ich, es zu ändern, es anders zu machen.\n \n Meine Welt sollte eine bessere Welt sein und ich wollte eine schöne Welt kreieren. In meiner Welt sollte sich jede Frau wie eine Prinzessin fühlen können.\n Meine Welt sollte aus Schönheit und Liebe bestehen. Nicht aus Raffgier, Unterdrückung und Vorurteilen.\n \n Mit sieben Jahren besuchte ich mit meiner Mutter die Villa einer Freundin.\n Da hingen die wundervollsten Gemälde, die man sich vorstellen konnte.\n Die kostbarsten Teppiche und Möbel. Ja, das war die Welt, die mir gefiel.\n So sollte es sein. Ab sofort verschlang ich alle Bücher und Filme, die ich bekommen konnte. Die Zeit des Rokoko und die alten Hollywood-Filme hatten es mir besonders angetan. Damals legte ich den Grundstein für meine Karriere.\n \n Ich besuchte Schulen, erlernte einen Beruf und machte mich dann bei der ersten Gelegenheit selbstständig. Nein, ich habe nicht studiert! Was bitte hätte ich studieren sollen?! Es gab kein Studium „So kreiert man die Welt des Harald Glööckler!“. Meine Kindheit war Studium genug. Ich wusste, was ich wollte und wusste, wie ich es bekommen sollte.\n \n Ich begann, große Shows zu inszenieren, mit grandiosen Roben und Weltstars.\n So würde die Öffentlichkeit auf mich aufmerksam. Als Vorlage dienten all die Hollywood-Filme, insbesondere die Art und Weise, wie Marlene Dietrich und Greta Garbo inszeniert wurden. Aber auch für mein Business-Modell war ich bestens vorbereitet. Ich hatte sämtliche Erfolgsgeschichten und Ratgeber gelesen, die ich bekommen konnte.Machiavellis „Der Fürst“, Biographien von Yves Saint Laurent, Salvador Dalí, Rothschild, Rockefeller, Vanderbilt usw.\n \n Besonders die Biographie von Pierre Cardin hatte es mir angetan. Sein Lizenzmodell deckte sich in vielen Punkten mit Machiavellis Ratschlägen.Ich wurde ausgelacht und beleidigt. Na und? Das wurden viele andere vor mir auch! Man prophezeite mir, ich würde es nie schaffen. Das prophezeite man anderen vor mir auch.Ich habe es geschafft, mit viel Fleiß und starkem Willen.\n \n Ich habe kein Modeunternehmen geschaffen, sondern eine komplette Welt.\n Ich bin einzigartig, unabhängig und erfolgreich.\n \n Quelle Text:\n http://www.haraldgloeoeckler.de/biografie/\n \n Quelle Fotos und weitere Infos (Facebook):\n \n https://www.facebook.com/gloeoeckler/info/?tab=page_info\n \n Weitere Infos auch hier:\n \n https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Gl%C3%B6%C3%B6ckler\n \n Quelle Video:\n \n YouTube \n \n \n \n  \n \n \n  \n \n  \n \n  



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen